Autohaus Schafstall
Wir sind einer der 20 verkaufsstärksten Kia-Händler in Deutschland!
  1. Autohaus Schafstall - Kia's Nummer 1 in NRW
  2. FAQ-Seite Ihres Kia-Vertragshändlers: Wir beantworten Ihre Fragen!

FAQ-Seite Ihres Kia-Vertragshändlers: Wir beantworten Ihre Fragen!

Als Autoliebhaber und Kia-Fan haben Sie zu unseren Kia-Modellen wahrscheinlich jede Menge Klärungsbedarf. Wir möchten, dass Sie bei uns ein Fahrzeug kaufen, das zu Ihnen passt. Auf unserer FAQ-Seite geben wir Ihnen einige grundsätzliche Hinweise und Antworten auf häufig gestellte Fragen. 

Ihre Fragen und Anregungen sind für uns wichtig. Wir möchten Sie in jeder Hinsicht umfassend informieren, um Sie bei der Wahl des richtigen Automobils zu unterstützen. Gerne beraten wir Sie im Autohaus Schafstall vor Ort über alle Kia-Modelle, die sie bei uns kaufen können. An dieser Stelle beantworten wir Ihnen vorab einige grundsätzliche Fragen. Natürlich sind wir in unserem Autohaus vor Ort, telefonisch oder über das Internet jederzeit für Sie erreichbar, wenn Sie Fragen oder einen speziellen Fahrzeugwunsch haben.

 

Was ist der Unterschied zwischen Hybrid und Plug-in Hybrid?

Wer sich für ein Elektro-Auto entschieden hat, steht bei der Modellauswahl vor der Qual der Wahl. Denn auch bei den Antrieben gibt es einige Unterschiede zu beachten. Der größte Unterschied zwischen einem Hybrid Auto und einem Plug-in Hybrid Fahrzeug besteht darin, dass der Plug-in Hybrid über ein Stromnetz aufgeladen werden kann. Bei einem Hybrid Auto ist dies nicht vorgesehen. Des Weiteren gibt es noch Voll- und Mild Hybrid-Modelle, die weitere Unterschiede zum Plug-in Hybrid aufweisen. Im Vergleich zu einem Voll- oder Mild Hybrid-Modell sind die Plug-in Hybride förderfähiger und erhalten eine Innovationsprämie, denn mit einem Plugin Hybrid kann eine längere Fahrtstrecke zurückgelegt werden.

 

Was ist besser? – Hybrid oder Plug-in Hybrid?

Die Frage „Was ist besser? – Ein Hybrid oder Plugin Hybrid“ kann nicht so einfach beantwortet werden. Denn dies hängt von mehreren Faktoren ab. Ein Hybrid-Auto muss nicht elektrisch aufgeladen werden, ein Plug-in Hybrid jedoch schon. Die Batterie im Plug-in Hybrid ist deutlich größer und leistungsfähiger als die Batterie eines Voll-Hybrid, weshalb mit einem rein elektrischen Antrieb eine Reichweite von 30-50 km möglich ist.  

Werden kürzere Strecken bis zu 50 km gefahren, so gilt der Plug-in Hybrid im Vergleich zu reinen E-Motoren als gleich umweltschonend. Beide Hybridantriebe bringen den Vorteil, dass sie geräuscharm, emissionsarm oder sogar eine emissionsfreie Fahrweise ermöglichen. Der Vorteil von Plug-in Hybriden besteht außerdem darin, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur neben Brennstoffzellen und E-Autos auch Plug-in Hybride fördert. Kaufen Sie ein neues oder (junges) gebrauchtes und von außen aufladbares Hybrid-Fahrzeug, erhalten Sie eine Kaufprämie in Höhe von bis zu 6.750 €.

 

Was ist ein Hybridantrieb?

Ein Hybrid-Antrieb besteht aus einer Kombination aus zwei verschiedenen Antriebssystemen. In den meisten Fällen wird ein Elektroantrieb mit einem Benzinantrieb oder einem Dieselantrieb kombiniert. Jedoch sind auch Hybride mit Gasantrieb gängige Varianten.

Es gibt parallele und serielle Hybridantriebe. Der parallele Hybridantrieb verfügt über einen Elektromotor und einen Verbrennungsmotor. Ein serieller Hybridantrieb verfügt über einen Verbrennungsmotor, der nicht mit der Antriebsachse des Fahrzeuges in Verbindung steht. Es wird lediglich ein Generator vom Verbrenner angetrieben, der für die Lieferung des Stroms für die Batterie des Elektromotors zuständig ist. Bei einem seriellen Hybridfahrzeug besteht daher ein rein elektrischer Antrieb. Der Elektromotor ist bei seriellen Hybrid-Antrieben daher leistungsstärker im Vergleich zu einem parallelen Hybridantrieb.

 

Was ist ein Hybrid-Auto?

Ein Hybrid-Auto – auch „Hybridelektrokraftfahrzeug“ genannt – ist ein Elektrofahrzeug, das von mindestens einem Elektromotor sowie einem weiteren Motor angetrieben wird. Die Energie bezieht das Fahrzeug sowohl aus einem elektrischen Speicher als auch aus dem mit Kraftstoff betriebenen Motor. Das intelligente Zusammenspiel von Elektromotor und Verbrennungsmotor bietet vor allem auf der kurzen Strecke im Stadtverkehr deutliche Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Antrieb. Bei niedriger Geschwindigkeit (ca. 50-60 km/h) wird das Hybrid-Fahrzeug über den Elektromotor angetrieben. Bei hören Geschwindigkeiten wird der Verbrennungsmotor zuschaltet.

Ein Hybrid-Auto kann nicht elektrisch am Stromnetz aufgeladen werden, es sei denn, es handelt sich um einen Plug-in Hybrid. Bei einem Hybrid Fahrzeug ist kein externes Aufladen erforderlich. Tanken müssen Sie natürlich nach wie vor, denn der Verbrennungsmotor benötigt Kraftstoff. Hierzu kann das Fahrzeug ganz normal an einer Tankstelle aufgetankt werden.

Favoriten ()Standorte & ÖffnungszeitenKontakt